Also, alles fing damit an, dass ich früher mal fälschlicherweise ein Optimist war, ich war immer gut drauf und hab nie jemanden etwas krum genommen. (siehe Jana) Doch dann, eines Tages hat Gott mir einen Wink geschickt, warum denn Optimist sein, wenn es auch den Pessimimus gibt? Ich stellte fest, dass Leben, viiiiiiiel zu gefährlich war. Ich meine, es kann immer etwas passieren, ich könnte zum Beispiel, von einem verrückten Eichhörnchen attakiert werden, während es mich anfällt, könnte ich ausrutschen und mir dabei etwas brechen. Es können aber auch nur so simple Dinge sein, wie, ich könnte vom Stuhl fallen und dabei sterben. Also wollte ich mich eigentlich zu Selbstmord entschliessen, wer hätte das nicht, nach diesen Erkenntnissen? Doch dann wurde mir klar, wenn ich unerwarteter Weise in den Himmel komme, dann steckt mir wetten irgentein Penner einen Zettel zu auf dem steht: Ich bin böse!!!!! So das ich dann in die Hölle komm, oder ich muss den Weg zur Himmelspforte erst einmal laufen, habe zwar eine Karte, die allerdings von 1928 ist, sodas sie völlig falsch ist und ich mich noch verlaufe. Oder das höchstwahrscheinlich fieseste: Ich könnte ganz normal auf den Wolken spazieren gehen, dann auf eine undichte Wolke treten und wieder runter fallen, und dann den ganzen Gefahren des Lebens aufs neue ausgesetzt werden. Nene, nichts mit Himmel. Aber was ist wenn ich in die Hölle komme? Dann bin ich da unten bei einer Affenhitze, verbrenn mir die Finger, bekomm nen riesen Sonnenbrand (bei dem auch Nivea Sonnencreme nichts bringt) und dann muss ich mich höchstwahrscheinlich noch von irgenteinem Pferdefüßigen, 1,50m großen "Herr der Hölle" anmaulen lassen, da ich mal ne Woche Urlaub will. Nene, hab ich mir gedacht, Hölle is au nichts, hm, aber wo kannsch dann hin? Leben is zu gefährlich, Himmel au und Hölle sowieso. Ich habe mich dafür entschieden, einfach Pessimistin zu werden, da bin ich den ganzen Gefahren des Lebens natürlich auch ausgeliefert, aber als Pessimist hat man den unschätzbaren Vorteil, das man schon vorher weis, das irgentetwas schief laufen MUSS. So wurde ich zur Pessimistin und ich muss sagen, es war die höchstwahrscheinlich sinnvollste Entscheidung meines Lebens, ich mein an dem Spruch, wenn was schief gehen kann, dann gehts auch schief, ist schon was dran, oder etwa nicht?

So, jetzt wünsche ich euch, eine besinnliche, pessimistische Adventszeit und denkt immer dran, wenn ihr den Adventskranz anzündets, wird euer Haar Feuer fangen und dann wird euer vllt makelloses Gesicht ganz rußig.........usw

mfg h.e.g.d.l.

Geli